Knoten

Warum müssen Taucher Knoten kennen?

Zugegeben, kein Taucher macht ständig irgendwelche Schatzkisten an einem "Ende" fest, aber sei´s an der eigenen Ausrüstung, auf dem Tauchboot oder im ganz normalen Alltag der richtige Knoten an der richtigen Stelle ist schneller gefragt als man denkt. Und genau dann ist es wichtig, daß der Knoten optimal seinen Zweck erfüllt, wenn er richtig geschlagen wurde.

 

Hier also die ersten Schritte im Umgang mit dem Tauwerk.

Bucht

Tampen parallel zum Ende

Auge

Enden kreuzen sich

(Rund)Törn

1 mal um einen Gegenstand

2 halbe Schläge

2 Rundtörn, die sich bekneifen



Auf den ersten Blick sieht der Umgang mit dem Tau oft wie ein Buch mit 7 Siegeln oder Magie aus, aber keine Angst. Jeder kann doch seine Schuhe zubinden, und das ist immerhin ein "Kreutzknoten doppelt auf Slip gelegt" und damit viel schwieriger als die 6 Knoten die ein Taucher können sollte.

 

Und weil das mit dem Knoten eigentlich doch einfach ist lernen wir bei der Gelegenheit auch etwas Seemanssprache.

Tauwerk - umfasst alle Materialien die zu Seilen verarbeitet werden > Kunststoff, Draht, Hanf, Sisal . . .
Ende - all das was man als Seil bezeichnen würde > dicke Enden sind Trossen - dünne sind Takelgarn
Tampen - das "Ende" von einem Ende
aufklaren - aufräumen, in Ordnung bringen, ausrichten
bekneifen - wenn das Ende durch sich selbst oder Deine Finger festgehalten wird
schlagen - einen Knoten machen

Und nun die Knoten die man beim Tauchen und im Leben so am häufigsten braucht.



Achterknoten

verhindert

- das Ausrauschen aus Ösen und Händen

- und das aufdrieseln an der Schnittkante

Slipstek

öffnet sich beim Zug an einem Ende selbst

 

siehe auch Anbindeknoten

 

Webleinstek

festmachen an stangenartigem Material

z.B. Boots-Fender

Rundtörn mit 2 halben Schlägen

  zum schnellen festmachen wenn ein Ende unter Zug steht




Palstek

 

bildet ein festes Auge

 

"Zwei Dinge bekommt nicht einmal der Teufel auf - die Himmelstür und den Pal"

Kreuzknoten

 

Zum Verbinden gleichstarker Enden

+ einfach

- kann "überschlagen" und sich lösen

.

 eigentlich wären doppelter Spierenstich oder Zeppelinknoten besser geeignet

Schotstek

 

Zum Verbinden ungleichstarker Enden

Man kann ihn 1-fach, 2-fach oder auch mehrfach legen.

Roring- / Ankerstek

 

Zum Festmachen an einem Ring (Anker)

Man kann noch mit 2 halben Schlägen sichern.

+ zieht sich selbst fest


Und Aufgeklart wird ein Seil wie folgt:

weitere sehr praktische Knoten

Schmetterlings-

knoten

 

bildet ein festes Auge in der Seilmitte.

Topsegel-

schotstek

 

 bildet eine Schlinge, die sich frei verschieben lässt und sich auch unter Belastung (Zug) nicht zuzieht und beweglich bleibt.

Stopperknoten

 

ist ein Klemmknoten, mit dem eine dünnere Leine mit einem dickeren Seil,verbunden wird.

Belegen einer Klampe

 

zum Festmachen von Booten an Klampen - Grundlage der Bootskunde.


Die wichtigsten Knoten beim Tauchen
Knoten Übersicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.1 KB

Wir haben diese Bilder mit bester nichtkommerzieller Absicht verwendet. Sollte jemand Rechte an hier verwendeten Bildern haben, so bitten wir um eine kurze Nachricht und wir werden umgehend reagieren.

Rainer Sturm  / pixelio.de
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de
/ windguru
/ #### slideshow